· 

Smarty erzählt...

Halli hallo ihr Lieben, ich bin´s wieder…eure Smarty

 

Beim letztem Mal hatte ich ja versprochen, euch von einem verrückten Herbstaustritt zu berichten.

 

Es war einer dieser schönen Tage. Die Sonne schien, aber es war nicht mehr so heiß, denn wir hatten bereits Mitte Oktober.

Ich döste mit Inka gedankenverloren auf der Weide, als ich plötzlich Gekicher wahrnahm…. „Na, das hört sich doch stark nach unseren Mädels an“, dachte ich mir und so war es auch.

Julia und Marina kamen bester Laune mit Halfter und Strick bepackt auf uns zugelaufen.

Nach einer liebevollen Begrüßung legten sie uns unsere Halfter an und führten uns zum Putzplatz. Nach der Putzroutine, die ich über alles liebe, wurden Inka und ich gesattelt und getrenst. Ich freute mich schon riesig, denn das bedeutete, dass wir in den Wald reiten würden. Damals hatten wir noch keinen Reitplatz am Stall.

Ich liebe es durch den Busch zu düsen. Besonders im Herbst ist alles so herrlich bunt und es liegt viel Laub auf den Wegen. Das raschelt dann immer so lustig, wenn ich da durchlaufe.

Jedenfalls machten wir uns auf den Weg. Inka, als erfahrenes und sicheres Pony, vornweg und ich brav hinter ihr her. So zogen wir immer gemeinsam los.

Ich hatte wirklich so viel Lust auf diesen Ausritt, aber ich weiß bis heute nicht, was mit Inka an diesem Tag los war. Ständig ließ sie einen fliegen!!! Oh man… und mir natürlich direkt in meine Nüstern!!!... Ich muss euch das sicherlich nicht genauer beschreiben, denn ihr wisst ja, dass Inka ein Stückchen größer ist  und ich somit….ja genau….gleich mit meiner Nase auf Höhe ihres Hinterns bin.

 

Beim ersten Mal dachte ich mir noch: „Na toll,….aber kann ja mal passieren!“ Doch dann ging das Gepupse immer weiter. Igitt… mir reichte es und so ging ich mit schnellen Trippelschritten neben sie.

Jaaaa…hier war die Luft schon besser.

Plötzlich hörte ich Marina sagen: „ Oh Smarty ist so süß. Schau mal wie fleißig sie heute ist. Wir können nebeneinander reiten. Ich habe wirklich das tollste und schnellste Shetty der Welt!“

Leute, ich kann euch gar nicht sagen, wie stolz mich das gemacht hat und natürlich wollte ich Marina  beweisen, dass ich noch viel schneller laufen konnte. Also trabte ich an. Schneller und schneller ließ ich meine Hufe schwingen. Dann sah ich eine große Wiese. Ok…sie sah nicht sehr grün aus, eher braun, aber ich wusste aus Erfahrung, dass man dort sehr gut galoppieren konnte, da es dort keine störenden Steinchen gab. Also gab ich Gas. Für einen kleinen Moment dachte ich noch: „Hat da Marina geschrien?“ Aber ich war schon im Rennmodus und so düste ich so schnell ich konnte über die Wiese. Es ging plötzlich noch viel leichter und ich hatte sogar noch die Kraft, beim Galoppieren meinen Hintern in die Höhe zu schmeißen. „Ja hurra….Marina kann wirklich stolz auf mich sein! Ich bin schnell wie der Wind!“

 

Plötzlich hörte ich von weiter weg  ein lautes Schreien und Rufen. „Smarty….Smaaaarty halt an!" Nanu….was war los? Im nächsten Moment sah ich das Dilemma. Marina lag mitten auf der Wiese und war am heulen. Ich hatte sie wohl verloren. Mist….deshalb war ich so schnell. Als ich langsam zurück trabte, nahm ich einen fürchterlichen Geruch wahr. Oh nein…Gülle!!! Igitt!!! Und die arme Marina mitten drin. Zum Glück hatte sie sich nicht weh getan und ich ließ mich natürlich leicht von Julia einfangen. Marina war schon etwas…stinkig….auf mich, aber sie stieg wieder in den Sattel und wir machten uns auf den Heimweg.

Eins kann ich euch aber sagen….lieber schnuppere ich in Zukunft ab und zu einen Pupsi von Inka ein, als ein Mädchen voller Gülle nach Hause tragen zu müssen. Was für ein Gestank!!!

Ja, ja….wie heißt es doch so schön? ...Übermut tut selten gut!!

 

Bis bald eure Smarty


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Amelie (Dienstag, 21 Mai 2019 20:21)

    Hey Marina!�
    Deine Blogeinträge, die du immer aus der Sicht der Ponys erzählst liebe ich über alles��� deine Homepage ist einfach richtig gut!
    Lg Amelie��

  • #2

    Anne (Dienstag, 21 Mai 2019 20:36)

    Ich finde es toll, dass du dir immer die Mühe machst, diese Blogeinträge zu schreiben. Danke dafür

  • #3

    Meggi (Mittwoch, 22 Mai 2019 06:18)

    Richtig süß geschrieben�